Die Aufgabe der IGRSS

Die Interessengemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen der Kanton Bern und Solothurn (IGRSS BESO) hat gemäss ihrer Gründungsvereinbarung von 1999 die Aufgabe, Sachgeschäfte von kantonaler oder schulübergreifender Bedeutung zu bearbeiten und die Schulen gegenüber den kantonalen und eidgenössischen Behörden zu vertreten.

Im Rahmen der IGRSS betreiben die bernischen Steinerschulen (und ihre solothurnischen Nachbarn) gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere jeweils im Januar mit zeitgleichen Tagen der Offenen Türen an allen Schulen und einem öffentlichen Vortrag als gemeinsamem Auftakt. 

In den letzten Jahren konnte die IGRSS so bekannte Persönlichkeiten wie Manfred Spitzer, Remo Largo,  Joachim Bauer, Reinhard Kahl, Peter Struck, Karl Gebauer, Allan Guggenbühl, Olaf Axel Burow und die Berner Erziehungswissenschafterin Tina Hascher für eindrückliche Vorträge in Bern gewinnen. Zum Auftakt der Offenen Türen 2014 hielt der Berner Erziehungsdirektor Bernhard Pulver ein Impulsreferat; anschliessend fand ein pädagogischer Dialog mit Lehrpersonen und Schulleitenden aus Staats- und Steinerschulen statt.


Die Schulen

Obligatorische Schulzeit

(mit Kindergarten-Angeboten):

Rudolf Steiner Schule RSS Bern Ittigen Langnau
 – Schule in Bern
 – Schule in Ittigen
 – Schule in Langnau

RSS Berner Oberland(Steffisburg)

RSS Biel

RSS Oberaargau (Langenthal)

RSS Solothurn

Selbständige Kindergärten:

Rudolf Steiner Kindergarten (Burgdorf)

Waldkindergarten Tatatuck (Ringgenberg)

- - -

Angebote ab 10. Schuljahr:

Integrative Mittelschule IMS (Ittigen)

Integrative Mittelschule IMS (Solothurn)

Erweiterte Oberstufe / IB (Langenthal)

- - -
Für besondere Bedürfnisse:

Mehrstufenklassen an der Steinerschule in Ittigen, ehemals: Rudolf Steiner Kleinklassenschule (Bern)
- - -

Weitere Angebote und Übersicht:

Spielgruppen auch in Interlaken und Herzogenbuchsee, Eltern-Kind-Gruppen usw.